Archiv



ASKÖ-Landescup in scharnitz

Auch heuer war Münster der erfolgreichste Verein beim ASKÖ-Landescup, der diesmal in Scharnitz ausgetragen wurde. In der Luftpistole Senioren schoss Manfred Hofbauer sehr gute 371 Ringe. Damit war er ringgleich mit Martin Schweiberer, welcher aber einen Innenringzehner mehr hatte. Somit belegte er "nur" den zweiten Platz. Helmut Hauser belegte dahinter den 3. Platz. Raphael Prettenhofer konnte bei den Junioren den Sieg nach Münster holen. Bei den Männern siegte Lukas Lamplmayr mit 545 Ringen souverän, zudem belegte Bernd Lamplmayr den 3. Platz und unser neues Mitglied Manuel Schiller den 4. Platz. Bei den Frauen siegte Angela Lamplmayr. Auch hier schaffte Sandra Prem einen 3. Platz.

 

Im Luftgewehr siegte bei den Männern Julian Anrain mit 582 Ringen vor Joachim Steinlechner. Im Finale der besten Schützen gab es einen großen Schlagabtausch, aber im letzten Schuss konnte sich Julian Anrain auch noch den Finalsieg sichern. Tania Taylor überraschte am meisten. Denn nach ihren 388 Ringen im Vorkampf schoss sie 10er für 10er und wurde im Finale sensationelle Dritte. Georg Kostenzer, der mit 380 Ringen bei den Senioren knapp Zweiter wurde kam ebenso ins Finale wie Sandra Prem.

 

 

 

Beim ASKÖ-Landescup konnten auch unsere Nachwuchsschützen voll überzeugen. Jana Vogl startete für Münster und siegte mit 388 Ringen ringgleich mit Tania Taylor. Tania hatte einen Innenringzehner weniger und belegte daher "nur" den 2. Platz.

 

Thomas Adl wurde bei den Jungschützen Zweiter und auch Alexander Kostenzer konnte sich über den 3. Platz freuen.

 

 

 

 

Auch unsere Jüngsten Schützen hatten leicht lachen. Sie siegten in der Mannschaft und konnten sich im Einzel hervorragend behaupten.

 

Der ASKÖ-Vizepräsident Manfred Hofbauer hat die Veranstaltung bestens organisiert und konnte 100 Schützen in Scharnitz begrüßen.

 

v.l. Hannes Greiderer , David Unterberger, Magdalena Mölg, Sophia Unterberger


75. Geburtstag von Günther Mühlbacher

Zum 75. Geburtstag von Ehren-Oberschützenmeister Günther Mühlbacher gratulierte eine Abord-nung der Schützengilde herzlich und überbrachte einen Geschenk-korb.

 

Oberschützenmeister Friedl Anrain dankte für 55 Jahre aktive Schützenarbeit. Ganz besondere Verdienste hat sich Günther als Oberschützenmeister und als einer der erfolgreichsten Nachwuchs-betreuer in Tirol gemacht.

 

 

Die Schützengilde wünscht ihrem Ehren-Oberschützenmeister Günther Mühlbacher  weiterhin viel Gesundheit und Freude im Schützenwesen. 

Anschließend wurde in gemütlicher Runde auf den Geburtstag angestoßen.


Ehrung für Thomas Kostenzer

Im Rahmen der Münsterer Sportlerehrung am Münsterer Sportplatz wurde unser 3facher WM-Medaillengewinner Thomas Kostenzer von der Schützengilde, Gemeinde Münster und vom ASKÖ vertreten durch Landespräsident Bgm. Klaus Gasteiger geehrt. OSM Friedl Anrain wies auf die phantastischen Ergebnisse bei wirklich schwierigen Witterungsverhältnisse hin und betonte, dass die Schützengilde auf seine Leistungen sehr stolz ist. Als kleine Anerkennung übergab die Gilde ein Geschenk. Den Glückwünschen schloss sich Bgm. Werner Entner und E-LSM Ing. Hansjörg Mair gerne an.


Armbrust WM 2015 - Silber und Bronze für Thomas Kostenzer

Der erste Wettkampftag der diesjährigen Armbrust Weltmeisterschaft in Ulan-Ude, Russland hat sich für Thomas Kostenzer bereits gelohnt. Mit der 30 Meter Armbrust war Thomas als einziger österreichischer Starter in der Klasse U23 im Einsatz.

 

Bei enormen Windböen spielte er bereits im Stehendbewerb seine Klasse aus und erkämpfte sich den 5. Rang mit 261 Ringen. Im darauffolgenden Kniendbewerb hatten lediglich 2 Schweizer Schützen die Nase vorne - Thomas wurde mit 275 Ringen Dritter und durfte sich bereits über eine erste WM-Medaille freuen!

 

Im Finale der besten acht zog Thomas auf Position 3 ein - mit nur 2 Ringen Rückstand auf die bis dato führenden Schweizer. Am Ende reichte es, nach einigen Positionswechseln, mit einem super Finale für Platz 2 und somit eine weitere Medaille für Münster und Österreich.

 

Herzlichen Glückwunsch!


Thomas Kostenzer und Eva Greiderer erfolgreich

Im Bewerb Armbrust 10m Frauen konnte Eva Greiderer nach ihrer Babypause bei der ÖSTM hervorragend überzeugen. Sie kämpfte sich im Finale an die Spitze, gab aber leider im letzten Finalschuss mit einer 9 Sonja Strillinger die Chance zum Ausgleich. Nach 4 Stechschüssen war entschieden, dass Eva Greiderer hervorragende 2. wurde und in der Mannschaft gemeinsam mit Sonja Strillinger und Marie Theres Auer siegte.

 

Ebenso gut konnte Thomas Kostenzer im 10m-Bewerb überzeugen. Mit 390 Ringen hatte er bereits vor dem Finale 3 Ringe Vorsprung, die er nicht mehr aus der Hand gab. Auf Rang 3 platzierte sich Manuel Moser. Florian Lamplmayr belegte Rang 6 und Alexander Kostenzer den 12. Platz.Der Mannschaftssieg ging mit den Schützen Kostenzer, Moser, Lamplmayr ebenfalls an Tirol.


Thomas Kostenzer und Georg Kostenzer nehmen vom 21. - 27. Aug. in Ulan Ude/Russland an der Armbrust-WM teil.


Österr. Staatsmeisterschaft Armbrust – 1. Tag

Bei der Österreichischen Staatsmeisterschaft in Innsbruck waren die Münsterer im Bewerb Armbrust 30m Junioren U23 eine Klasse für sich. Manuel Moser holte sich einen Dreifachsieg in Stehend, Kniend und Kombination jeweils vor seinem Bruder Matthias Moser. Thomas Kostenzer wurde in den Bewerben Stehend und Kombination jeweils 3. Florian Lamplmayr, eigentlich noch Junior U23, durfte diesmal in der Mannschaft offene Klasse mitschießen. Mit 528 Ringen belegte er im Einzel den sehr guten 7. Platz. In der Mannschaft gelang sogar der Sieg gemeinsam Sonja Strillinger und Markus Bichler.

 

Bei den Jungschützen belegte der Münsterer Matthias Moser den 3. Platz im Einzel. Tania Taylor belegte den 6. Platz, Sophia Mölg wurde 7. vor Markus Grain, Thomas Adl und Andreas Grain. Die Mannschaft Jungschützen mit Matthias Moser, Sophia Mölg und Tania Taylor sicherte sich den 2. Platz.


Tiroler Meisterschaft Armbrust

Bei dieser Tiroler Meisterschaft wurden trotz großer Hitze wieder sehr gute Ergebnisse geschossen.

 

Beim Frauenbewerb 10m ging der Sieg nach Angerberg - Peer Franziska siegte mit 395 Ringen vor ihrer Vereinskollegin Strillinger Sonja und Auer Katharina, SG Roppen. Bei den Männern 10m siegte überraschend Lamplmayr Florian, SG Münster mit 571 Ringen vor Bichler Markus, Angerberg und Mölg Christian, SG Münster.

Bei den Jungschützen 10m holte sich Moser Matthias mit 383 Ringen vor Mölg Sophia und Taylor Tania den Sieg, alle Schützengilde Münster. In der Klasse 10m U23 siegte Kostenzer Thomas SG Münster mit 390 Ringen vor Auer Marie Theres SG Roppen und Moser Manuel SG Münster.

In der Klasse 10m Senioren I, holte sich der Münsterer Georg Kostenzer mit 383 Ringen den Sieg, was zugleich auch neuer Tiroler Rekord bedeutet. Bisheriger Rekordhalter seit 1999 war Hussl Vinzenz, Jenbach/Buch mit 382 Ringen. Rang 2 belegte Auer Hans Hermann, SG Roppen vor Voglbauer Franz, ASG. Der Sieg 10m Senioren II ging nach Kramsach an Schrettl Hans Peter.

Im Bewerb 30m offene Klasse teilten sich die Angerberger Schützen die Goldmedaillen untereinander auf. Kombination: 1. Platz Bichler Markus, stehend 1. Platz Strillinger Sonja und kniend 1. Platz Peer Franziska.

Bei den Junioren U23 30 m war der Münsterer Nachwuchs erfolgreich. In der Kombination und kniend siegte Moser Manuel und stehend holte Kostenzer Thomas Gold. Beim 30m Bewerb Senioren gewann alle 3 Kategorien Schrettl Hans Peter vor Voglbauer Franz.

Außergewöhnlich war die Teilnahme von Jessner Alexander in der Klasse Senioren III 30m.

Er musste leider aus familiären Gründen den Wettkampf vorzeitig abbrechen, aber es ist bewundernswert, dass er in einem Alter von über 85 Jahren noch immer solche Wettkämpfe bestreiten kann. Meine allergrößte Hochachtung vor solchen Sportlern!!!


Ich möchte mich bei allen TeilnehmerInnen für die fairen Wettkämpfe bedanken! 

Ergebnisliste

Manfred Hofbauer, Landessportleiter Armbrust                 


8. Platz für Münsterer Schützen beim Michael-Seidl-Fußballturnier  

Schützengilde und Schützenkompanie traten heuer erstmalig mit den neuen Dressen zum Vereineturnier an. Gut, dass sie so gut gedresst waren. Denn der Sender ATV war für Aufnahmen für "Bauer sucht Frau" anwesend und Stefan Ellinger spielte bei den Schützen. 2 Damen, die Stefan besuchten waren ebenfalls mit auf dem Spielfeld und "verstärkten" die Mannschaft.

 

Mut zeigte Marita Luchner, die sich als Torfrau versuchte. Letztlich belegte die gemeinsame Schützenmannschaft den guten 8. Platz. - Einige Fotos unter Bildgalerie.

 

 


Schützengilde gratuliert Simon Hirner zum 85. Geburtstag

Zum 85. Geburtstag von Simon Hirner gratulierte eine Abordnung der Schützengilde dem Jubilar herzlich und überbrachte ein kleines Geschenk. Oberschützenmeister Friedl Anrain dankte für 55 Jahre Treue zur Schützengilde und wünschte Simon weiterhin viel Gesundheit.

 

Anschließend wurde in gemütlicher Runde auf den Geburtstag angestoßen.