Archiv


Gedenkfeier 100 Jahre Tiroler Standschützen

Eine Fahnenabordnung mit 9 Münsterer Schützen nahm an der tirolweiten Gedenkfeier 100 Jahre Standschützen am Vorplatz des Tiroler Landestheaters teil. In einem langen, aber sehr feierlicher Festakt wurde der letzten Einberufung der Tiroler Standschützen zur Verteidigung der Südgrenzen mit einer Festmesse zelebriert von den Bischöfen Manfred Scheuer und Ivo Muser gedacht. Landeshauptmann Günter Platter betonte, dass unsere Vorfahren vor 100 Jahren aufopfernd für unser Land kämpften und wir nunmehr seit 70 Jahren Frieden haben. Der offizielle Teil endete mit einer Defilierung vor der Innsbrucker Hofburg.

 

Anschließend wurden wir im Congresszentrum bestens verpflegt. 

 

Geschichtlicher Rückblick: Genau vor 100 Jahren am 23. Mai 1915 erklärte Italien Österreich den Krieg und eröffnete damit für das wankende Kaiserreich im Süden eine weitere Front. Aus der Not, dass die regulären Einheiten bereits an der Ostfront in Galizien im Einsatz waren, griff der Kaiser das letzte Mal auf die Mobilisierung der Tiroler Standschützen zurück. Bekanntlich waren die Standschützen zurückführend auf das Landlibell von 1503 zur Verteidigung der Heimat verpflichtet. So mussten die noch verfügbaren Schützen, vornehmlich Alte und ganz junge Schützen bis 1918 an der Südfront  gegen die Italiener kämpfen und es kam zu großen Verlusten auf beiden Seiten.


56. Jahreshauptversammlung

Oberschützenmeister Friedl Anrain gab einen Rückblick über die umfangreichen Aktivitäten im vergangenen Schützenjahr. Absoluter Höhepunkt war die Armbrust-WM in Frankfurt. Manuel Moser wurde Junioren-Weltmeister in 30m stehend und 3. Im kniend-Bewerb. Als Draufgabe gab es Bronze in der Mannschaft 30 m mit seinem Bruder Matthias Moser und eine weitere Bronzemedaille in der Mannschaft mit Thomas Kostenzer.

 

72 Medaillen, davon 29x Gold, das war kurz gefasst die Leistungsbilanz des abgelaufenen Schützenjahres, berichtete der 1. Schützenmeister Georg Kostenzer in seinem Bericht. In der Schützengilde Münster wird seit Jahren besonders die Nachwuchsarbeit forciert und diese bringt jetzt viele Früchte. Daneben gab es viele gesellschaftliche Veranstaltungen, wie Vereinemeisterschaft, Betriebemeisterschaft und das traditionelle Ostereier-Schießen.

Bürgermeister Werner Entner lobte in seinen Grußworten die Arbeit der Schützengilde und speziell die ausgezeichnete Jugendarbeit und gratulierte zu den vielen Erfolgen.

 

Gerhard Innerhofer wurde für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Gottfried Mühlbacher war leider verhindert. Ihm wird seine Auszeichnung für 50 Jahre Schützengilde bei passender Gelegenheit überreicht. Christian Mölg wurde für seine großen Verdienste um die Nachwuchsarbeit die silberne Verdienstmedaille des Bezirksschützenbund Kufstein überreicht. Bernhard Mai wurde vom Tiroler Landesschützenbund mit der silbernen Verdienstmedaille für seine Tätigkeit als Fähnrich ausgezeichnet. Fotos siehe Bildergalerie


Armbrust Austria Open 2015

9 Münsterer Armbrust-Schützen schossen beim Austria Open in Innsbruck mit. Sehr stark zeigte sich bisher Thomas Kostenzer bei den Junioren U23.Er schoss mit 387 Ringen ein sehr gutes Ergebnis und lag im Finale kurzzeitig sogar auf Stockerlkurs, letztlich musste er mit dem 7. Platz zufrieden sein. Florian Lamplmayr, SG Münster konnte sich auf dem 12. Platz klassieren. 

 

Eva Greiderer hatte nach einer Babypause ihren ersten Wettkampf und war nach dem 10. Finalschuss ringgleich mit der Dritten Sonja Strillinger, SG Angerberg. Erst im Stechschuss sicherte sich Sonja Strillinger den dritten Podestplatz vor Eva Greiderer.  Bei den Juniorinnen kam Sophia Mölg mit 380 Ringen ins Finale und sicherte sich den 8. Platz. 

 

Auf 30 m holte Thomas Kostenzer im Stehend einen 5. Platz und in der Kombination belegte er den 15. Platz. Der im Vorjahr so starke Manuel Moser, SG Münster musste sich in der Kombination mit Rang 17 begnügen. Florian Lamplmayr wurde 21. vor Matthias Moser. 


Georg Kostenzer zeigte bei den Senioren mit einem sehr guten 6. Platz bei starker Konkurrenz auf. Aber auch die junge Tania Taylor zeigte mit 358 Ringen ihr Können auf. Auch Alexander Kostenzer war erstmalig mit der Armbrust aktiv und schoss 361 Ringe, Thomas Adl 339 Ringe.


Ergebnisse

Fotos


Internationale Höngger Zweistellungs-Meisterschaft Armbrust

Die Saison der Armbrustschützen hat wieder traditionell am 1. Mai in Höngg bei Zürich begonnen. Das Münsterer Team war mit 5 Armbrustschützen anwesend. Unsere Schützen mussten in der Allgemeinen Klasse starten, umso bemerkenswerter sind die Ergebnisse.

 

In der Kategorie Mannschaft 30m (3 Schützen) kam Tirol 2 mit Moser Manuel, Moser Matthias und Kostenzer Thomas auf den 12. Platz . In der Kategorie Mannschaft gemischt (2 Schützen 30m 1 Schütze 10m) belegte Tirol 2 mit den Schützen Moser Manuel, Moser Matthias beide 30m und Mölg Sophia 10m den 10. Platz. Zusätzlich war Lamplmayr Florian als Einzelschütze mit dabei.

 

Der nächste Bewerb ist die WM-Qualifikation vom 14.-17. Mai in Innsbruck.


Elektrotechnik Mühlbacher gewinnt 19. Münsterer Betriebeschießen

Die Teilnehmer der Firma Elektrotechnik Mühlbacher
Die Teilnehmer der Firma Elektrotechnik Mühlbacher

Bereits zum 19. mal wird das Münsterer Betriebeschießen durchgeführt. Heuer siegte die Firma Elektrotechnik Mühlbacher vor Tischlerei Ing. Georg Mai und Holz Baumann. Weiters beteiligten sich die Kanzlei Lechner, Supermarkt Spar Mair, Transporte Mühlbacher und Rauchfangkehrermeister Anton Troger mit insgesamt 53 Schützen. Im Einzel siegte Christian Mai bei den Männern und Jana Vogel bei den Frauen. Wie immer wurde anschließend das Schießergebnis gebührend gefeiert.

Die Schützengilde bedankt sich bei allen Betrieben für die Teilnahme.


Gildenmeisterschaft 2015


ÖM Luftbewerbe - 8 Medaillen für Münster


Jahresrückblick, Schützengilde, Münster, JHV

Jahreshauptversammlung

WANN?

Freitag, 24. April 2015 ab 19:30 Uhr

 

WO?

Gasthof "Kirchenwirt",  Münster

 

WER?

Alle Mitglieder der Schützengilde Münster sind herzlich eingeladen.

 

Durch einen Klick auf das Bild (links) gelangt ihr auf unseren Jahresrückblick.



LG - Dreifachsieg bei Tiroler Meisterschaft

Unsere erfolgreichen Schützen (v.l.): Manuel Moser, Julian Anrain und Thomas Kostenzer
Unsere erfolgreichen Schützen (v.l.): Manuel Moser, Julian Anrain und Thomas Kostenzer

Der 20-jährige Thomas Kostenzer von der Schützengilde Münster krönte seinen ersten Start in der Männerklasse Luftgewehr eindrucksvoll mit Doppelgold. Er siegte in einem packenden Finale gegen Armin Gruber, Thaur. In der Mannschaft sicherte er sich mit seinen Teamkollegen Julian Anrain und Manuel Moser einen weiteren Sieg. Der 18-jährige Manuel Moser, im Vorjahr Einzelweltmeister mit der Armbrust, siegte auch im Einzel Junioren vor Johannes Stefani, Roppen und holte sich damit ebenfalls Doppelgold. In der Seniorenklasse gab es wieder einen Zweikampf zwischen Fred Nitz und Georg Kostenzer. Nachdem Georg die Bezirksmeisterschaft gewonnen hatte, siegte bei der Tiroler Meisterschaft Fred Netz vor dem Zweitplatzierten Georg Kostenzer


Landesliga- & Jugend-landesligatitel gehen nach Münster